Studium

Die Kirchenmusikausbildung an der Hochschule für Musik und Theater München ist künstlerisch anspruchsvoll, vielseitig und praxisorientiert. Zahlreiche repräsentative Stellen an Hauptkirchen und Domen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien sind mit Absolventen der Münchner Hochschule besetzt und zeugen von dem langjährigen hohen Ausbildungsniveau.

Studienbeginn jeweils zum Wintersemester, Anmeldeschluss zur Eignungsprüfung (Juni): jeweils 31.3. eines jeden Jahres. Möglichkeit für Hospitationen nach Absprache mit den Lehrkräften.


Detaillierte Studieninformationen

Kirchenmusik - Evangelisch
Kirchenmusik - Katholisch
Orgel

Die Unterrichtsfächer:

Orgel, Orgelimprovisation, Orgelbau
Vielseitige künstlerische Ausbildung, Auftrittsmöglichkeiten an Instrumenten mit unterschiedlicher stilistischer Ausrichtung (Großer Konzertsaal, Kuhn- Orgel III/52; St. Bonifaz, Mühleisen-Orgel III/51 u. a.), Orgelexkursionen zu bedeutenden historischen und modernen Instrumenten, Improvisationskonzerte, Gottesdienstgestaltung

Dozenten: Prof. Harald Feller, Prof. Bernhard Haas, Wolfgang Hörlin, Peter Kofler, Bernadetta Sunavska

Chor- und Orchesterleitung
Zwei Kirchenmusik-Übungschöre (Mitwirkung bei Gottesdiensten und Konzerten), Arbeit mit Symphonieorchester (Konzertprojekte mit symphonischer Literatur), Chorische Stimmbildung

Dozenten: Prof. Michael Gläser, Prof. Gerd Guglhör, Prof. Andreas Herrmann, Peter Kofler, Lancelot Fuhry

Gregorianik und Liturgisches
Singen, Wissenschaftliche Grundlagen (Semiologie, Paläographie, Modologie), Musikalische Interpretation und Analyse, Choralsingen und Schola-Leitung, Kantorenschulung mit Einzelstimmbildung

Dozenten: Prof. Stephan Zippe, Stefan Metz, P. Dr. Robert Mehlhart (Latein)

Weitere Unterrichtsfächer
Klavier/Cembalo, Gesang, Generalbass- und Partiturspiel, Kinder- und Jugendchorleitung, Jazz, Popularmusik und Neues Geistliches Lied, Musiktheorie/Kirchenmusikalische Komposition, Gehörbildung, Liturgik und Hymnologie, Musikwissenschaftliche Fächer.

Master-Kirchenmusiker wählen einen Schwerpunkt aus folgenden Fächern: Orgel- Literaturspiel, Orgelimprovisation, Chorleitung, Orchesterleitung, Gregorianischer Choral, Gesang, Klavier, Cembalo oder Kirchenmusikalische Komposition.

Ein paralleles Orgel-Hauptfachstudium mit Abschluss ist bei entsprechender Eignung möglich.

Durch die Größe der Hochschule ist eine Vielzahl von fächerübergreifenden Angeboten gegeben, zum Beispiel die Zusammenarbeit mit dem Institut für Historische Aufführungspraxis (Leitung: Prof. Michael Eberth) oder weiteren Unterrichtsveranstaltungen wie Alexandertechnik, Kultur- und Selbstmanagement, Vorlesungsreihen etc.

Feeds